Geburtstagswünsche


Wir gratulieren allen unseren Geburtstagskindern



Anmeldung



Willkommen auf der Startseite

4. Spieltag Meisterrunde Bundesliga

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Im letzten Spiel der Meisterrunde spielte unsere 1. Herrenmannschaft in Oberthal leider ohne Chance auf den Titel. Im ersten Block spielten Holger Mayer und Daniel Schöneberger. Bei Holger lief es dieses Mal gar nicht gut. Er wurde mit 902/11 Holz zum ersten Mal seit Jahren Mannschaftsschlusslicht. Daniel hingegen erspielte sich gute 951/21 Holz. Somit lagen unsere Jungs früh in Führung. Im zweiten Block spielten nun Christian Junk und Michael Pinot. Christian erzielte sehr gute 957/22 Holz und baute die Führung weiter aus. Bei Michael klappte es nicht ganz so gut, dennoch erzielte er gute 925/18 Holz. Als letztes gingen Markus Gebauer und Jürgen Wagner auf die Bahn. Beide zeigten heute eine überragende Leistung. Markus sicherte sich mit 975/24 Holz die Tagesbestzahl, Jürgen spielte mit 964/23 Holz nur knapp weniger. Somit gewannen wir zwar unser Heimspiel, müssen uns aber mit dem Vize-Meister begnügen.

Dennoch gratulieren wir der KSG Montan Holten-Duisburg zur gelungenen Saison und natürlich zur Meisterschaft.

 

Vorschau auf das nächste Wochenende

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Samstag, 16.04.2016

4.Spieltag Meisterrunde 1.Bundesliga in Oberthal, 12:00 Uhr

4.Spieltag Meisterrunde 2.Bundesliga in Gilzem, 12:00 Uhr

U14 Einzel Zwischenlauf im ESV-Heim Saarbrücken

Sonntag, 17.04.2016

U18 Einzel Zwischenlauf in Neunkirchen

   

2. und 3. Spieltag Meisterrunde 1.Bundesliga

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Traum vom Rekord geplatzt!

Am Samstag ging es für unsere 1.Herrenmannschaft am zweiten Spieltag zum direkten Konkurrenten aus Duisburg. Um den Meistertitel noch zu gewinnen mussten mindestens 3 Punkte her, damit man nur einen Punkt auf Duisburg verliert. Zu Beginn brachten Holger Mayer und Markus Gebauer uns auf den richtigen Weg. Holger kam auf 899 Holz und Markus erspielte sich 879 Holz. Somit lagen wir auf dem zweiten Platz mit rund 50 Holz vor Platz 3. Die Gastgeber zogen sofort davon. Im Mittelblock konnte zunächst Daniel Schöneberger mit 929 Holz sogar auf Holten Holz gut machen. Aber wichtiger für uns war, dass auch Jürgen Wagner einen guten Durchgang zeigte und somit den Abstand auf Platz 3 weiter ausbaute. Er kam am Ende auf 886 Holz. Zum Ende hin passierte nicht mehr viel. Michael Pinot überzeugte mit 886 Holz. Christian Junk wurde ab dem 38.Wurf durch Markus Maurer ersetzt. Zusammen kamen sie auf 794 Holz. Somit belegte Holten deutlich Platz 1 und wir konnten die erforderlichen 3 Punkte einfahren.

Damit war am Sonntag in Heiligenhaus noch alles möglich. Doch leider wurde schnell klar, dass wir an diesem Tag keine Chance hatten. Bereits im ersten Block verloren Holger Mayer 812 Holz und Markus Gebauer 838 Holz bereits 70 Holz auf alle Mannschaften. Diese schlechte Phase setzte sich im Mittelblock weiter fort. Auch Daniel Schöneberger 829 Holz und Jürgen Wagner 801 Holz erwischten keinen guten Tag. Die Meisterschaft war dadurch fast entschieden, denn die anderen Mannschaften lagen nun schon 100 Holz in Führung. Daran konnten auch Christian Junk 839 Holz und Markus Maurer 808 Holz nichts mehr ändern. Durch die 3 Punkte für Holten liegen sie vor dem letzten Spieltag 4 Punkte vor uns. Damit ist Holten vorzeitig Deutscher Klubmeister 2016.

 

2.und 3.Spieltag Meisterrunde 2.Bundesliga

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Wieder auf Meisterkurs!

Am Doppelspieltag ging es zunächst zum Nachbarn nach Landsweiler. Nach dem ersten Block konnten wir sogar von Tagessieg träumen. Denn Gilles Mores 829 Holz und Patrick Molitor 802 Holz brachten uns zunächst an die Spitze. Doch nach dem Mittelblock sah es schon wieder ganz anders aus. Carsten Thull fand nicht gut ins Spiel und wurde von Klaus Steier ersetzt. Gemeinsam kamen sie auf 768 Holz. Klaus Benoist konnte mit 833 Holz die Mannschaftsbestleistung stellen. Somit lagen wir nach vier Spielern nur noch auf Platz 2 mit einem hauchdünnen Vorsprung vor Rösrath. Im letzten Durchgang schaffte zunächst Hilbert Wagner mit 829 Holz eine bessere Ausgangsposition. Doch leider startete Timo Schön miserabel mit 170 Holz. Am Ende erkämpfte er sich noch 781 Holz. Doch es genügte nicht um Landsweiler und Rösrath zu gefährden. Durch die gewonnen 2 Punkte fielen wir auf Platz 2 zurück.

Beim Heimspiel am Sonntag wollten wir natürlich die vier Punkte zu Hause behalten. Zu Beginn sah zunächst alles gut aus. Klaus Benoist erzielte mit 954 Holz die Tagesbestzahl. Danach erwischte Patrick Molitor einen ganz schwarzen Start. Doch er erkämpfte sich noch 820 Holz. Damit lagen wir zwar nur auf Platz 2 hinter Landsweiler doch es lagen alle Mannschaften dicht zusammen. Im Mittelblock konnten wir uns dann wieder an Landsweiler heran spielen und die anderen Mannschaften in Schach halten. Gilles Mores erwischte einen super Durchgang und kam mit 937 Holz von der Bahn. Auch Timo Schön konnte mit 854 Holz seinen Block gewinnen. Damit betrug der Rückstand auf Landsweiler nur noch 2 Holz. Im letzten Block sorgten dann Klaus Steier und Hilbert Wagner für den Führungswechsel. Klaus kam auf 873 Holz und Hilbert erzielte 931 Holz. Somit konnten wir uns 4 Punkte sichern im Kampf um die Meisterschaft. Durch eine günstige Konstellation genügen uns am letzten Spieltag 3 Punkte um sicher Meister zu werden.

   

Seite 2 von 138